Erlebnisraum_Moilitaet

Vier Schritte für einen
nachhaltigeren Personenverkehr

In der Pilotregion Basel wird getestet, wie die Mobilität in der Schweiz nachhaltiger gestaltet werden kann. Dies ist eine dringende Aufgabe. Denn ca. ein Fünftel der in der Schweiz konsumierten Energie entfällt auf Personenwagen, die durch die Verbrennung fossiler Treibstoffe das Klima schädigen sowie die lokale Luftqualität beeinträchtigen.

Um den Personenverkehr nachhaltiger zu gestalten, müssen vier Schritte koordiniert angegangen werden:

  • Verringerung der Verkehrsnachfrage
  • Verlagerung auf möglichst umweltschonende öffentliche Verkehrsmittel
  • Verbesserung der verbleibenden Personenwagen durch schadstoffarme und energieeffiziente Technologien
  • Umstellung von fossilen auf erneuerbare Treibstoffe

Im Projekt «Erlebnisraum Mobilität» stehen die Treibstoffe Erdgas, Biogas und langfristig Wasserstoff im Fokus. novatlantis und seine Projektpartner untersuchen derzeit vor allem die Umsetzung bei privaten und öffentlichen Flottenbetreibern, sowie Taxi- und Busunternehmen. Neben dem Fahrgefühl geht es dabei um handfeste Informationen zu Technologie, zu Vorteilen bei der Wirtschaftlichkeit und zum Umweltschutz. Die sozio-ökonomische Begleitforschung stellt sicher, dass Erfolgsfaktoren für die Umsetzung auch für andere Akteure in der Schweiz aufbereitet werden. Verkehrsverringerung und kombinierte Verkehrskonzepte werden vor allem in Fallstudien behandelt.

Die gemeinsamen Aktivitäten mit den verschiedenen Partnern im Erlebnisraum Mobilität umfassen:

  • den Test führender Erdgas-Fahrzeugtechnologien (CEV) im Alltagseinsatz
  • die sichtbare Einbindung von Flotten kantonaler Verwaltungen und Taxibetreibern als Nutzer von Erdgas und Biogas als Treibstoffe
  • Informationen für Entscheidungsträger und Busbetreiber über neueste Antriebstechnologien bei Bussen
  • die Demonstration und Erprobung von neuen Ansätzen bei der Wasserstoffmobilität
  • Dialog- und Informations-Veranstaltungen für Bürgern und Bürgerinnen sowie Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft
  • die kontinuierliche Begleitung durch Marktforschung und sozioökonomische Studien


Projektträger:

Bundesamt für Energie BFE, Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, Ämter für Umwelt und Energie der Kantone Basel-Land und Basel-Stadt, Industrielle Werke Basel IWB, Gasverbund Mittelland GVM.

Projektleitung:

Prof. Alexander Wokaun,
Paul Scherrer Institut PSI
alexander.wokaun@psi.ch

Projektkoordination:

Dr. Stephan Lienin,
sustainserv GmbH
stephan.lienin@sustainserv.com

Das Netzwerk im Erlebnisraum Mobilität wird laufend mit neuen Partnern erweitert.